Ergebnisse Süddeutsche Meisterschaft in Stuttgart

Ecko Unltd. COS Cup 2018 – Lem Villemin wird Süddeutscher Meister im „Stuttpark“!

 Heiße Temperaturen und eine coole Skatehalle – das verlangt definitiv nach einem besonderen Event: Am 14.07. war der Ecko Unltd. COS Cup 2018 mit der Süddeutschen Skateboard-Meisterschaft zu Gast in der Stuttgarter Skatehalle „Stuttpark“! Auf dem Plan Stand dabei nicht nur das Einläuten des Skatesommers und die Vergabe des Regionaltitels, sondern auch die dritte Qualifikationsrunde für die offizielle Deutsche Meisterschaft im Skateboarden, die Anfang November traditionsreich, schon zum neunten Mal im Europa-Park in Rust stattfinden wird.

Insgesamt haben 33 Teilnehmer die Chance ergriffen und sind unserem Ruf in die Hauptstadt des schönen Baden-Württembergs gefolgt. Dabei wurde die südliche Regionalität des Contests großgeschrieben, gleich 20 Skater stammen aus Süddeutschland und einer, Adrian Posch, ist sogar aus dem Schweizerischen Ermatingen angereist. Am Ende des Tages waren die Platzierungen auch größtenteils dementsprechend verteilt:

In der A-Division setzte sich der Local Lem Villemin durch und verbuchte mit 85 Punkten unter den 23 Startern sowie 6 Finalisten sowohl den Contestsieg als auch den Titel Süddeutscher Meister im Skateboarden für sich. Auf Platz Zwei folgte ihm mit 83 Punkten der Berliner Justin Sommer, während der Dritte im Bunde, Glenn Michelfelder, mit 80 Punkten ebenfalls aus Stuttgart stammt. Da sich Reece Knobloch als auch Octavio Trinidade bereits bei den beiden vergangenen Ecko Unltd. COS Cup-Stops qualifizieren konnten und der Süddeutsche Meister on top zählt, können folgende Pros in Rust an den Start gehen:

1: Lem Villemin, 85,00
2: Justin Sommer, 83,00
3: Glenn Michelfelder, 80,00
4: Erik Müller, 79,00
5: Reece Knobloch, 75,00
6: Antoni Zeyer, 70,00
7: Peter Eich
8: Marcus Eich
9: Octavio Trinidade
10: Toni Despot
10: Adrian Hirt
12: Tabo Löchelt
13: Dennis Balobin

Winner Pro

 

In der GIRL-Division gewann die amtierende Deutsche Meisterin Jennifer Schneeweiß aus Göttingen, Süddeutsche Meisterin darf sich daher ab sofort die in der Contest-Wertung zweitplatzierte Rosa Altmann aus Stuttgart nennen. Platz Drei ging ebenfalls nach Stuttgart und zwar an Helen Storz. Alle 5 Mädels, die im „Stuttpark“ dabei waren, dürfen sich ebenfalls über ein Ticket fürs Finale im Europa-Park freuen:

1: Jennifer Schneeweiß, 73,33
2: Rosa Altmann, 72,67
3: Helen Storz, 69,33
4: Charlotte Malchin, 68,33
4: Salome Keller, 68,33

Sieger Girls

 

Alle Old Dogs, die nach Stuttgart kamen, sind in Süddeutschland zuhause. Da in der S-Division kein Regionaltitel vergeben wird, ging es hier vor allem um die Contest-Platzierung sowie die damit verbundene Qualifizierung für die offizielle Deutsche Meisterschaft im Skateboarden. Der erste unter den Seniors wurde, wie schon beim PASSION Cup, Jonas Rosenbauer. Platz Zwei eroberte Roman Ebersbach, während Alexei Wedel, der bereits bei der Norddeutschen Meisterschaft auf Platz 1 und beim PASSION Cup auf Platz 3 fuhr, das Treppchen nun somit zum zweiten Mal komplett machte. Wir freuen uns darauf, alle 5 im Europa-Park wiederzusehen.

1: Jonas Rosenbauer, 76,33
2: Roman Ebersbach, 75,33
3: Alexei Wedel, 69,67
4: Jake Dohse, 68,67
5: James Browning, 68,00

Winner Ü30

 

Alle Platzierungen und Infos rund um die Süddeutsche Meisterschaft sowie die komplette Ecko Unltd. COS Cup-Serie findet ihr unter www.clubofskaters.de

Die Ergebnisse der Süddeutschen Meisterschaft wurden selbstverständlich gebührend gefeiert und zwar in der einmaligen Mata Hari Bar – Hammer! So kann’s weitergehen, in diesem Sinne können wir es kaum erwarten, wenn es in zwei Wochen, vom 27. bis zum 29. Juli im Open-Air-Skatepark in Emsdetten heißt: Herzlich Willkommen zur Westdeutschen Skateboard-Meisterschaft!

Alle noch ausstehenden Termine in der Übersicht

27. – 29.07. Westdeutsche Meisterschaft – Skatepark Emsdetten
23. – 25.08. gamescom Cup – gamescom, Köln
03. – 04.11. Deutsche Skateboard Meisterschaft – Europa-Park, Rust