Teilnehmerinfo

ANMELDUNG

Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich gesponserte Profi-Fahrer (A-Gruppen Status, PRO, Markensponsor erforderlich, ein Shopsponsor reicht nicht aus) sowie ungesponsorte Fahrer, die über einen Verein, welcher Mitglied im entsprechenden Landessportbund ist, gemeldet werden. Die Anmeldung muss schriftlich auf dem Briefpapier des jeweiligen Vereins erfolgen. Nimmt ein ungesponsorter Fahrer an einem Wettkampf der A-Klasse teil, darf er in dem jeweiligen Kalenderjahr nicht mehr an Wettkämpfen der Amateurklasse (B-Klasse/Locals Only Competition) teilnehmen. Um dich für die verschiedenen Meisterschaften 2018 voranzumelden, gehe bitte auf die Anmeldeseite und registriere dich.

Die Teilnahme ist NUR über Voranmeldung möglich. Nach der Bestätigung deiner Zugangsdaten kannst du dich einloggen und mit nur einem Klick für den betreffenden COS-Cup-Stop anmelden. Bitte beachte: Du kannst dich nicht direkt für alle Contests voranmelden, sondern nur separat für jede einzelne Qualifikationsmöglichkeit.

Auf der Seite findest du alle Angaben zu dem Voranmeldezeitraum der/des jeweiligen Regionalmeisterschaft/Cups. Das Startgeld für die A-Division beträgt 40€, bei der S-Division als auch der Girls-Division sind es 20€, können bei den Regionalmeisterschaften jedoch variieren. Startgelder sind in bar bei der Registrierung vor Ort zu leisten.

QUALIFIKATION

Im Vergleich zu den Vorjahren gibt es seit 2016 eine neue Regelung.

Bei jedem COS-Cup-Stop wird ein Contest ausgetragen, bei dem sich immer die ersten zehn Teilnehmer der A-Division (fünf der GIRL-Division und drei der S-Division) für die Deutsche Meisterschaft im Europa-Park qualifizieren.

Wenn also beispielsweise bei der zweiten oder dritten Regionalmeisterschaft Fahrer, die bereits beim ersten Qualifikationsstop unter den ersten Zehn gelandet sind, wieder unter die ersten Zehn kommen, rutschen jeweils genauso viele Fahrer nach und qualifizieren sich somit ebenfalls für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft – dasselbe gilt für die fünf bzw. drei Plätze der anderen beiden Divisions. Fazit: Pro Contest gibt es garantiert zehn/fünf/drei frische Qualifikationsplätze für die Deutsche Meisterschaft im Skateboarden!

CONTEST FORMAT

STREET:

  • Eliminations:
 Jam Format – 1 x 2 Minuten | 
Die ersten drei Plätze sind direkt für das Semifinal qualifiziert!
  • Grundsätzlich gilt: Ein Quarterfinal findet statt ab einem Teilnehmerfeld von 50+ Fahrern. Bei weniger Teilnehmern findet direkt ein Semifinal mit 15 Fahrern statt. Die Entscheidung darüber, ob das Semifinal am Samstag oder am Sonntag ausgerichtet wird, fällt die Wettkampfleitung.
  • Quarterfinal: 
Single Run – 2 x 45 Sekunden
  • Semifinal:
 Single Run – 2 x 60 Sekunden

Final: Introduction Run und Organized Jam Session – 1 x 60 Sekunden + letzter Trick + 8 minütige Jam Session der 5 Finalisten | in der Jam hat jeder Fahrer maximal 3 Tricks in Folge oder er bailt vorher, dann startet der nächste Fahrer. Das Ganze wiederholt sich über 8 Minuten.

Wettkampfordnung wettkampfordnung-skateboard

Startrecht bei den Deutschen Meisterschaften in Rust am 3.-4. November 2018

Alle Starterinnen und Starter fallen für die Deutschen Meisterschaften in Rust, welche die offizielle Meisterschaft des DRIV ist, unter die Richtlinien der Nationalen Anti-Doping-Agentur (NADA). Alle Teilnehmer müssen sich daher vor der Teilnahme verpflichten ggf. an einer Dopingkontrolle (Urinprobe) nach Zufallsauswahl teilzunehmen. Alle Teilnehmer, nicht nur die Mitglieder des Team Deutschland, sind zu diesen Dopingtests verpflichtet.

Deshalb ist von allen für das Finale qualifizierten Starterinnen und Startern die sogenannte Anti-Doping-Erklärung und die Schiedsvereinbarung zu unterschreiben. Beide Dokumente findet ihr zum Download auf der Website der Skateboardkommission.

http://skateboarddeutschland.de/anti-doping/

Die ausgedruckten und unterschriebenen Erklärungen müssen an den Vorsitzenden der Skateboardkommission geschickt werden. Die Anschrift findet ihr im Briefkopf.

Die Erklärungen für das Finale muss bis spätestens 01. Oktober vorliegen, andernfalls kann die Startberechtigung storniert werden umd noch rechtzeitig Nachrücker informieren zu können. Darum empfehlen wir, die Erklärungen direkt nach der Qualifikation zu unterschreiben und zu versenden.