Ecko Unltd. COS Cup 2018 – Denny Pham ist neuer Deutsche Meister und Michael Griggs Amateurmeister im Skateboarden!

By 6. November 2018Allgemein, Rust

Denn Pünktlich zum Abschlusswochenende der Sommersaison im Europa-Park wurden zum 21. Mal in der Geschichte des deutschen Skateboardings die Meistertitel vergeben, an Denny Pham in der A-Division, Lea Schäfer bei den Girls und Jake Dohse bei den Seniors!

Bereits im neunten Jahr in Folge öffnete der beste Freizeitpark der Welt seine Tore für die besten Skater des Landes und ermöglichte damit ein gewohnt spektakuläres Finale des diesjährigen Ecko Unltd. COS Cups und damit der größten europäischen Contest-Serie: Das Wetter spielte mit, der Europa-Park sorgte für ein Halloween-geladenes, Achterbahn-Adrenalin-reiches Ambiente und die insgesamt 97 Teilnehmer – sowohl 61 Pros als auch 35 Amateure – für ordentlich Skate-Action.

Los ging es für alle am Samstag mit den Eliminations und zwar auf dem in der Europa-Park Arena im Confertainment-Center eigens für den Ecko Unltd. COS Cup 2018 kreierten Street-Parcours. Der erste Tag endete schließlich mit einem zusätzlichen Highlight in Form des PlayStation VR Best Trick Contests. Hier durfte noch einmal jeder Fahrer, unabhängig davon ob weitergekommen oder nicht, am Upcurb heftig Tricks raushauen. Am Ende lieferte Alex Ring einen hammer Shove it Nosemanual Nollie 360 Kickflip Off ab und nahm damit das namensgebende, verpackungsfrische Virtual Reality Headset mit Brille und Kamera sowie die dazugehörige PS4 mit nach Hause.

Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen der Finals, d. h. am Ende machten in allen drei Divisions jeweils die 5 Besten die Platzierungen unter sich aus. Bei den Pros boten die Jungs eine sehr spannende Organized Jam Session, sodass die Siegerehrung bis zur letzten Minute überraschend blieb. Neuer Deutsche Meister wurde am Ende, wohlverdient mit 85 Punkten, Denny Pham, gefolgt von Mika Möller auf Platz 2 und Patrick Rogalski auf Platz 3. Der Deutsche Meister 2017, Jost Arens, ging als Viertplatzierter aus dem Finale hervor.

ProsWinner_Rust2018_Gentsch(adj)1: Denny Pham (85,00), 1. Berliner Skateboardverein e. V.

2: Mika Möller (78,00), Rollbrett Union e. V.

3: Patrick Rogalski (75,00), 1. Berliner Skateboardverein e. V.

4: Jost Arens (70,00), Rollbrett Union e. V.

5: Sascha Scharf (60,00), Skate Fabrik Wuppertal e. V.

6: Reece Knobloch, Rollbrett e. V. Karlsruhe

6: Alex Mizurov, Rollbrett e. V. Karlsruhe

6: Josh Junkes, German Action Sports e. V.

9: Christoph Radtke, Rollbrett Union e. V.

10: Florian Westers, German Action Sports e. V.

Diese zehn besten Fahrer haben sich übrigens automatisch für die EURO SB qualifiziert und sind somit dabei, wenn im kommenden Jahr vom 20. bis zum 23. Juni im Landschaftspark Duisburg Nord die European Championships of Skateboarding ausgetragen werden. Weitere Infos hierzu gibt es bereits jetzt unter www.euro-sb.com, also: „Save the Date“!

In der GIRL-Division eroberte sich mit 51,67 Punkten Lea Schäfer nach einem Jahr Pause den Siegerthron und Titel zurück. Platz 2 ging an Rosa Altmann, die 2017 ebenfalls im Europa-Park Amateurmeisterin wurde, und Platz 3 an Vanessa Konnte.

Winner Girls 21: Lea Schäfer (51,67) Saar Sk8 e. V. / Rollbrett Union e. V.

2: Rosa Altmann (48,67)

3: Vanessa Konnte (39,33), Görlsrocknroll Skateboarding e. V.

4: Sophia Dietze (39,00), Skateboarding München e. V.

5: Charlotte Malchin (25,00), Görlsrocknroll Skateboarding e. V.

Bei den Seniors des Ecko Unltd. COS Cups räumte Jake Dohse mit 70 Punkten den Meistertitel ab. Mit jeweils 5 Punkten Abstand zueinander machten Roman Ebersbach auf Platz 2 und Alexei Wedel auf Platz 3 das Treppchen vollständig. Alle drei sind 31 alt und in Baden-Württemberg zu Hause, also für den Europa-Park quasi Locals.

Winner Ü30 21: Jake Dohse (70,00), Rollbrett e. V. Karlsruhe

2: Roman Ebersbach (65,00), Rollbrett e. V. Karlsruhe

3: Alexei Wedel (60,00), Rollbrett e. V. Karlsruhe

4: Darius Krzyminski (55,00), Skateschool Aachen

5: Dennis Laaß (50,00)

Es wäre jedoch kein Ecko Unltd. COS Cup, wenn wir nicht vor der Bekanntgabe der Sieger noch ein weiteres Highlight on top zu bieten gehabt hätten: Den Ravenol Barrel Jump, bei dem es die Skater mit möglichst vielen aneinandergereihten Fässern aufnehmen mussten. Gewonnen hat das Ganze Michael Griggs – der frischgebackene Deutsche Amateurmeister, indem er gleich über sieben Barrels gesprungen ist.

Darüber hinaus wurde parallel zum COS Cup-Finale ebenfalls die Deutsche Amateurmeisterschaft im Skateboarden ausgetragen. Das Starterfeld setzt sich hier aus nicht- bzw. lediglich Shop-gesponserten, vielversprechenden Talenten zusammen, die sich im Rahmen der Titus Locals Only Competition veranstalteten Contests qualifiziert haben. Insgesamt sind hier 35 Fahrer in zwei Gruppen – Jungs und Mädels – angetreten, um den Titel Titus Local of the Year 2018 abzuräumen. Geschafft haben es Michael Griggs, der übrigens 2017 an derselben Stelle den fünften Platz gemacht hatte, in der TLOC-BOY- sowie Maria Oberloher in der TLOC-GIRL-Division. Beide dürfen sich nun zurecht Deutsche Amateurmeister im Skateboarden nennen.

Final-Platzierung TLOC-BOY-Division (5 aus 29):

1: Michael Griggs (77,00), Heidelberg

2: Kevin Lemischko (72,33), Berlin

3: Jim Romer (61,00), Bonn

4: Marvin Sauer (53,67), Stuttgart

5: Viktor Riemer (48,00), Baunatal

Final-Platzierung TLOC-GIRL-Division (5 aus 6):

1: Maria Oberloher (24,00), Augsburg

2: Xenia Kluge (17,33), Wörth

3: Anna Gleissner (14,67), Regensburg

4: Laura Winkel (11,33), Mönchengladbach

5: Diana Penssler, Leipzig

Alle Platzierungen und Infos rund um das Ecko Unltd. COS Cup-Finale 2018 und damit die 21. Deutsche Meisterschaft sowie die komplette COS Cup-Serie gibt es unter www.clubofskaters.de, alles zur Titus Locals Only Competition hingegen auf www.titus.de

In diesem Sinne bedanken wir uns bei allen Sponsoren, Veranstaltern, Teilnehmern und einfach jedem der unterstützend dabei war für ein mehr als gelungenes Ecko Unltd. COS Cup-Jahr und freuen uns jetzt schon auf 2019! Let’s roll!